Veranstaltungsrückblicke" /> VERANSTALTUNGEN" /> OHFV - AKTUELL " /> ARCHIV OHFV 2018" /> ARCHIV OHFV 2017" /> ARCHIV OHFV 2016" /> ARCHIV OHFV 2015" /> ARCHIV GDRV 2011-2016" /> Recht & Ordnung" /> Öffentlichkeitsarbeit" /> Veranstaltungsrückblicke" /> Versammlungen & Beschlüsse" /> Hilfen & Anleitungen" /> Forum der Hunde-Freunde :: Thema anzeigen - 2019-05-25: 1. Kodersdorfer Bolonkatreffen
OHFV-Forum
 PN-Board   FAQFAQ    LinksLinkliste   SuchenSuchen  
OHFV-HPHomepage   GalerieGalerie   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil      LoginLogin  

Nutzer dieses Forums sind Mitglieder und Förderer des OHFV. Rechte und Pflichten regelt der Nutzungsvertrag. Öffentliche Mitteilungen sind Besuchern anonym einsehbar. In Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen werden alle Zugriffe serverseitig statistisch erfaßt und gespeichert. Alle Bereiche, welche unseren Mitgliedern zu internen Diskussionen und für private Kommunikation bereitstehen, sind für Besucher unsichtbar, gesperrt oder werden anlaßbezogen freigeschaltet. Außenstehende können sich weder hier noch in der Galerie einloggen. Cookies dienen nur dem Benutzerkomfort, sie enthalten keine personenbezogenen Daten. Das setzen von Cookies wie auch die Ausführung von Javascripten und PopUps, die zum Funktionsumfang dieser Software gehören muß jeder Benutzer der dies nicht will, in seinen Browsereinstellungen unterbinden. In keinem Falle versenden wir werbliche Inhalte!


Schon gewusst, ...
Das Bord befindet sich noch im Aufbau - es werden Themen und Beiträge nach und nach hier eingestellt.
2019-05-25: 1. Kodersdorfer Bolonkatreffen

Thema speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum der Hunde-Freunde Übersicht -> Veranstaltungsrückblicke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grus51
Siteadmin

Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 147
#: 68
              
BL: Sachsen
       kodersdorf.png
Beitrag1/1, Verfasst am: 29.05.2019, 10:47      Beitrag speichern

Betreff: 2019-05-25: 1. Kodersdorfer Bolonkatreffen
Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

.

Bei optimalen Wetterbedingungen fand das kurzfristig angesetzte 1. Bolonkatreffen auf dem Sportplatz in Wiesa statt. Die SZ sorgte dankenswerterweise dafür, daß dieses Vorhaben in der Region bekanntgemacht wurde so daß wir noch in den letzten Tagen Meldungen von insgesamt 65 Personen hereinbekamen.



Die ersten Teilnehmer fanden sich schonmal im Vereinsraum zusammen.

Einen so großen Andrang hatten wir wirklich nicht erwartet - 30 Teilnehmer waren unsere Zielsetzung, am Ende waren wir bei 33 Hunden angelangt. Kurzfristig bekamen wir dann noch einige Absagen wegen Krankheit u. a. Widrigkeiten so daß schlußendlich 29 Hunde mit 56 Begleitpersonen einen angenehmen Tag in freundschaftlicher Atmosphäre verbringen konnten.



Ohne Helfer geht gar nichts! Hier bereitet Wilhelm die Hundewürstchen für das Rennen vor.


Das strukturierte, weitläufige Gelände wurde von den Vierbeinern umgehend in Besitz genommen und bis in alle Winkel erkundet. Natürlich ist nicht nur und jeder mit jedem in Harmonie verhaftet; ein paar kleine Rangeleien gehören einfach zum Hundeleben dazu! Es ist eben Theaterdonner, den braucht jeder Selbstdarsteller und nach einem kurzen energischen Einschreiten der Besitzer waren die Wogen schnell wieder geglättet. Sogar unser Kolja, der sonst gerne bei anderen Jungs den "dicken Macker" herauskehrt verhielt sich durchweg souverän, ohne jede Form von "Starallüren".



Na, spielen wir noch eine Runde Question

Das größte Geschenk für einen Züchter ist es, wenn nach vielen Monaten der Trennung eine stürmische Begrüßung durch "den verlorenen Sohn" erfolgt. Natürlich hängt das auch damit zusammen, daß wir unsere Welpen deutlich länger behalten als das in Züchterkreisen üblich ist. Nach unserem Selbstverständnis gehört zu einer "artgerechten" Haltung auch die Aufrechterhaltung des Familienverbandes über einen möglichst langen Zeitraum denn NUR in dieser natürlichen Struktur kann ein Welpe und Junghund wirklich sozialisiert werden weil er nur dort lernt, mit seinen natürlichen Waffen so umzugehen wie das seine Wurfgeschwister und Muttertier akzeptieren.



Am Start werden die Hunde von ihren Besitzern abgegeben.


Sieht schneller aus als sie wirklich war - Letzte mit 13,8 Smile


"Fliegender Holländer" oder "Schwebende Jungfrau" Question

Es gibt immermal vereinzelte Hundehalter, welche ihren Liebling keinesfalls "von der Kette" lassen wollen, ja im Extremfalle gar noch dauerhaft hochnehmen. Die Angst, das "teure Stück" könnte sich verlaufen ist bei einem Hund aus ordentlicher Zucht völlig unbegründet, genauso wie die, alle anderen Hunde würden über den Kleinen herfallen. Nur wenn sich alle Tiere völlig frei bewegen können ist das harmonische Miteinander sichergestellt. Diese Erkenntnis muß bei manchem Hundebesitzer erst noch reifen - wir drängen da nicht, denn wenn ein Hundeführer Angst um seinen Vierbeiner hat, überträgt sich das als Unsicherheit auf seinen Hund! Damit ist niemandem geholfen.



Der "Hexenkessel" ist mit dem Mittagessen gelandet - gleich sind die Bollis dabei Smile


Auch das gehört zu so einem Tag: einfach mal "entschleunigen"!


Geschafft vom toben spaziert man gemeinsam Richtung Futterstelle Smile


Die überdachte Freisitzfläche war gern genutzter Platz sich auszutauschen.

Wir haben für diese kleine Veranstaltung bei den Firmen Josera und Schecker um ein wenig Unterstützung gebeten. Das allerdings unter dem Blickwinkel von ca. 20 Hunden bei 30 Teilnehmern. Es sollte anders kommen, wir mußten etwas improvisieren. Da wir beim 2018-er Welpentreffen noch einige Sachen übrig hatten, sind die heuer mit in die Tüten gekommen. Es ist also keineswegs so, daß uns etwa Josera Proben lieferte, deren Verbrauchsdatum schon im April 2019 lag! Natürlich können die problemlos auch ein paar Wochen danach noch verwendet werden denn sie sind ja ungeöffnet und immer auch dunkel gelagert gewesen. Das MHD besagt ja lediglich, daß der Hersteller über diesen Zeitraum hinaus keine Gewähr mehr für die vollständige Wirksamkeit der eingesetzten Vitamine etc. geben kann. Dem Hund selbst erwächst daraus keinerlei Schaden! Was von den Hundewürsten zum Schluß noch übrig blieb wurde auf die verbliebenen Teilnehmer aufgeteilt denn weggeworfen wird bei uns nichts. Ohne darum gebeten zu haben sind uns exakt € 230,10 als spontane Spenden von den Teilnehmern übergeben worden; ein beeindruckendes Ergebnis, mit dem wir keineswegs gerechnet hatten und wofür ich allen Gönnern unseres Vereins im Namen der gesamten Mitgliederschaft ein ganz großes Dankeschön aussprechen möchte. Über die sachgerechte Verwendung dieser Spendengelder berichten wir beim obligatorischen Jahresabschluß und darüberhinaus - da es sich ja um Ihre Zuwendungen handelt - in einem separaten Beitrag des Forums. Es leuchtet wohl ein, daß die Spendengelder nicht einfach verbraten sondern für die weitere Ausstattung des Vereins mit notwendigem Gerät eingesetzt werden.
Doch nun stellen wir hier noch die drei Erstplatzierten vor:



Warten auf die Fertigstellung der Urkunden und die "Siegerehrung".


Aljoscha mit 5,6 s - Bruno mit 4,9 s - Pauli mit 5,2 s

Diese kleine Übung - das ablaufen einer vorgegebenen Strecke auf direktem Weg - ist ja nichts, was einen Hund an seine physischen Grenzen bringt und man kann ja auch gut sehen, daß einige Tiere daran richtig Gefallen finden wohingegen andere für sich darin "keinen Sinn" erkennen und entsprechend auf Ablenkungen und "hochinteressante Dinge" an und neben der Strecke reagieren. Theoretisch haben jene Tiere, welche dieses Procedere bereits aus vergangenen Treffen kennen die größeren Siegchancen - aber nur theoretisch! BRUNO kannte das nicht und hat dennoch souverän den schnellsten Sprint hingelegt. Zweifelsohne kam ihm seine besondere Anatomie mit dem schlanken, hochgestellten Rumpf auf langen Läufen zugute. Andere Hunde wie etwa die kleine Emmi haben bei so einer Konkurrenz wegen ihrer Kurzbeinigkeit + Leibesfülle keine Chancen auf den Sieg. Dagegen hätte es unsere Halka durchaus in der Hand gehabt ganz vorn mitzuspielen - aber das war nicht ihr Ziel.
Hunde lernen durch Beobachtung von Artgenossen sehr schnell, ob etwas aus deren Sicht Sinn macht und eine Hundewurst macht ohne Zweifel immer Sinn - nicht zu vergessen - Hunde wollen Sieger sein! Bolonkas ganz besonders weil sie von ihrem Charakter her dem Besitzer gefallen wollen denn wer gefällt, bekommt die meiste Aufmerksamkeit. Zur Aufmerksamkeit gehört unbedingt auch der Applaus! Es geht also nicht darum, daß wir als Tierhalter und Teilnehmer uns gegenseitig für eine Leistung bejubeln die wir ja nicht erbracht haben und die zudem auch keine wirkliche Leistung ist sondern wir alle müssen unsere kleinen Akteure hochleben lassen weil das der eigentliche Sinn unserer Treffen ist.
Beim nächsten Mal wird es besser - versprochen!
Und hier ein Foto, auf dem EGON mit Theo, dem "Jüngsten Teilnehmer aller Zeiten" ganz lieb kuschelt.



Schmusebär EGON mit der nächsten Generation Bollifreunde.


Einige Teilnehmer des Kodersdorfer Bollitreffen 2019

.
_________________
Freundliche Grüße aus der Lausitz!
Um an die Quelle zu kommen, muß man gegen den Strom schwimmen.
(Stanislaw Jerzy Lec)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum der Hunde-Freunde Übersicht -> Veranstaltungsrückblicke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.


Konfiguration & Layout: OHFV © 2019

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Themen!

Impressum