Recht & Ordnung" /> VERANSTALTUNGEN" /> OHFV - AKTUELL " /> ARCHIV OHFV 2018" /> ARCHIV OHFV 2017" /> ARCHIV OHFV 2016" /> ARCHIV OHFV 2015" /> ARCHIV GDRV 2011-2016" /> Recht & Ordnung" /> Öffentlichkeitsarbeit" /> Veranstaltungsrückblicke" /> Versammlungen & Beschlüsse" /> Hilfen & Anleitungen" /> Forum der Hunde-Freunde :: Thema anzeigen - Entscheidung der Staatsanwaltschaft
OHFV-Forum
 PN-Board   FAQFAQ    LinksLinkliste   SuchenSuchen  
OHFV-HPHomepage   GalerieGalerie   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil      LoginLogin  

Nutzer dieses Forums sind Mitglieder und Förderer des OHFV. Rechte und Pflichten regelt der Nutzungsvertrag. Öffentliche Mitteilungen sind Besuchern anonym einsehbar. In Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen werden alle Zugriffe serverseitig statistisch erfaßt und gespeichert. Alle Bereiche, welche unseren Mitgliedern zu internen Diskussionen und für private Kommunikation bereitstehen, sind für Besucher unsichtbar, gesperrt oder werden anlaßbezogen freigeschaltet. Außenstehende können sich weder hier noch in der Galerie einloggen. Cookies dienen nur dem Benutzerkomfort, sie enthalten keine personenbezogenen Daten. Das setzen von Cookies wie auch die Ausführung von Javascripten und PopUps, die zum Funktionsumfang dieser Software gehören muß jeder Benutzer der dies nicht will, in seinen Browsereinstellungen unterbinden. In keinem Falle versenden wir werbliche Inhalte!


Schon gewusst, ...
Das Bord befindet sich noch im Aufbau - es werden Themen und Beiträge nach und nach hier eingestellt.
Entscheidung der Staatsanwaltschaft

Thema speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum der Hunde-Freunde Übersicht -> Recht & Ordnung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grus51
Siteadmin

Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 150
#: 68
              
BL: Sachsen
       kodersdorf.png
Beitrag1/1, Verfasst am: 05.06.2019, 16:46      Beitrag speichern

Betreff: Entscheidung der Staatsanwaltschaft
Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Die selbsternannte "Internationale Ringrichterin" Anna-Alena Speckbacher erstattete Anzeige gegen Herrn Frank-Michael Zirke als Vorstand des OHFVe.V. wegen Beleidigung gem. §185 StGB und Verleumdung gem. § 187 StGB zu ihrem Nachteil. Vorausgegangen war ein öffentliche Stellungnahme des Autors zu dieser Person, die über das Forum des OHFV publiziert wurde. Darin wurde Frau Speckbacher des Betruges, der Hochstapelei und als der Hundemafia zugehörig beschrieben.
Nichts davon habe und werde ich je zurücknehmen.
Bei meiner Vernehmung am 18. September 2018 habe ich meinen Standpunkt ausführlich dargelegt, meine von Frau Speckbacher als "unwahr" dargestellten Aussagen durch handfeste Beweise untersetzt. So konnte ich u. a. auch nachweisen, daß Frau Speckbacher weder die behauptete Ausbildung zum Zuchtwart im GDRV ordnungsgemäß mit einer Prüfung abschloß noch daß sie jemals eine Richterausbildung durchlaufen hatte.
Es wurde auch der Nachweis erbracht, daß das von ihr behauptete "Studium zur Tierheilpraktikerin" nicht stattgefunden hat. Weiters wurde mit einfachen Mitteln der Beweis erbracht, daß Speckbacher zu keiner Zeit eine von der DGuSV geprüfte Gutachterin ist. Auch die absurde Anmaßung ein Referendariat innezuhaben ist geradezu hahnebüchen denn dazu bedarf es eines Bildungsabschlusses, der Frau Speckbacher nicht gegeben ist.

Kurz und gut, das einzige was sie offenbar wirklich kann ist andere Menschen zum eigenen Vorteil zu betrügen. Allerdings muß man auch dazu sagen, daß diese Betrogenen schlicht zu gutgläubig waren und so den Betrug erst ermöglichten. Ich habe mich nicht von ihr korrumpieren lassen weil weder ich selbst noch der Verein den ich vertrete mit nichts erpreßbar sind.

Auf der HP der DRZG schreibt Speckbacher:
Zitat:

OHFV e.V. - Oberlausitzer Hunde-Freunde Verein e.V.
Juni 2018:

Aufgrund der unwahren Forenpuplikation des OHFV e.V. wurde vom Vorstand Anzeige erstattet. Sämtliche Unterlagen und Nachweise wurden der Staatsanwaltschaft Leipzig zugeleitet. Wir hofften zwar diese Diskreditierung, Verleumdung und Geschäftsschädigung persönlich klären zu können, leider war der Vorstand des OHFV e.V. nicht dazu bereit. Wir als DRZG e.V. finden dies sehr bedauerlich.

Nicht derjenige über den Unwahrheiten verbreitet werden muss die Unrichtigkeit beweisen, sondern derjenige der diese verleumderischen, unwahren Äußerungen in Umlauf bringt und behauptet muss deren Richtigkeit beweisen. Diese Tatsache ist dem OHFV e.V. wohl nicht bekannt.

Wir wünschen dem OHFV e.V. trotzdem weiterhin eine gute Zukunft und alles Gute und bieten jederzeit die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Einsicht in die Unterlagen an.

Daß sich Frau Speckbacher des Pluralis majestatis bedient ist ihrer ungehemmten Selbstüberschätzung zuzuschreiben und macht sie wirklich kein bisschen glaubwürdiger.

"Klärung" bedeutet in ihrem Sinne die Anerkennung ihrer Lügen und Betrügereien als rechtens. Das aber ist völlig abwegig denn eine Hochstaplerin wie diese Frau kann und wird niemals Gesprächspartner eines Herrn Zirke und schon gar nicht eines seriösen Vereins wie dem OHFV sein können. An einer Einsicht in ge- oder verfälschte "Unterlagen" hat kein ernsthafter Mensch Interesse. Mir genügen für eine Beurteilung die Aussagen der Unternehmen, welche die vorgeblichen Qualifikationen bescheinigt haben sollen.



Dieser Sichtweise hat sich offenbar auch die gegen Herrn Zirke ermittelnde Staatsanwältin angeschlossen und konnte somit keine falsche Verdächtigung feststellen.
Die angeblichen "Beweise" der Speckbacher sind wertlos im Sinne des Sachstandes denn es ist nunmal so, daß diese Frau für die von ihr behaupteten Qualifikationen keine einzige Prüfung und damit auch kein wirkliches Zertifikat vorweisen kann. Was bitte ist daran beleidigend oder verleumderisch eine Betrügerin als solche zu bezeichnen? Es ist doch einfach nur eine simple Tatsache.

Hier nun das Schreiben der Staatsanwaltschaft:

Bleibt noch anzumerken, daß auch die Anzeige gegen den OHFV wegen angeblichen Verstößen gegen die DSGVO als Rohrkrepierer ausging.

Das letzte Kapitel in Sachen Speckbacher / DRZG ist noch nicht geschlossen!

Lügen haben kurze Beine - DAS sollten sich so manche Leute ganz dick auf den Spiegel schreiben!
_________________
Freundliche Grüße aus der Lausitz!
Um an die Quelle zu kommen, muß man gegen den Strom schwimmen.
(Stanislaw Jerzy Lec)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum der Hunde-Freunde Übersicht -> Recht & Ordnung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.


Konfiguration & Layout: OHFV © 2019

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Themen!

Impressum